Der Hahn auf dem Kirchendach.

Der Hahn auf dem Kirchendach

Der Hahn war bereits im Heidentum ein Symbol der Wachsamkeit und der Fruchtbarkeit. Er verkörperte die Überwindung der Finsternis durch das Licht. In Ägypten und Syrien war er durch sein schillerndes Gefieder um dem roten Kamm ein Sonnen- und Feuersymbol. In Japan war der Hahn ein Symbol des Kampfes, der Kühnheit und des Mutes. Außerdem glaubten die Japaner, dass der Hahn durch seinen Schrei die Sonnengöttin aus ihrer Höhle hervorruft.

Wie so oft, haben die sog. „christlichen” Volkskirchen heidnische Symbole „christianisiert”. „Petrus” mit Hahn wurde zum Schutzpatron für die Uhrmacher. Der Hahn ruft mit seinem Schrei zum Gebet am frühen Morgen.

Neben der heidnisch-christlichen Bedeutung hat der Hahn auf dem Kirchendach noch die Funktion des „Wetterhahnes”, d. h. er zeigt die Windrichtung an.

Literatur: Beetz, Chritiane, Evangelische Zeitung vom 11.03.2011.

Lasă un răspuns

Te rog autentifică-te folosind una dintre aceste metode pentru a publica un comentariu:

Logo WordPress.com

Comentezi folosind contul tău WordPress.com. Dezautentificare / Schimbă )

Poză Twitter

Comentezi folosind contul tău Twitter. Dezautentificare / Schimbă )

Fotografie Facebook

Comentezi folosind contul tău Facebook. Dezautentificare / Schimbă )

Fotografie Google+

Comentezi folosind contul tău Google+. Dezautentificare / Schimbă )

Conectare la %s